UA-132942507-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Jedes Individuum bringt seinen einzigartigen Beitrag in die Welt ein.

(Jack Kornfield)

 

In unserer Naturheilpraxis bieten wir Ihnen insbesondere folgende Leistungen an:

  • Psychotherapie  
  • Gesprächstherapie
  • Hypnosetherapie (nach Milton Erickson)
  • Traumatherapie mit EMDR
  • Coaching
  • Ernährungsberatung
  • Blutuntersuchung nach Spenglersan®
  • Dorn-Breuss-Behandlung
  • Fussreflexzonen-Therapie
  • medizinische Massage

 

Für uns stehen immer der persönliche Kontakt und die individuelle Beratung im Vordergrund. Daher verzichten wir auf dieser Website auf eine umfassende Erläuterung

der einzelnen Leistungen und Therapiemöglichkeiten. Nachstehend finden Sie daher nur grundlegende Impulse aus unserem Bereich Psychotherapie und Heilhypnose.

Bei Fragen nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.

 

Viele Herausforderungen beschäftigen uns Tag für Tag. Und der Anspruch ist oft, alles zu 100% und gleichzeitig zu erledigen. Aber, was sind dabei 100%? Wer legt diese

Messlatte fest und wer sagt uns, wieviel wir davon erreichen? Oft empfinden wir dabei Gefühle wie Überforderung, Hilflosigkeit, Ausgeliefertsein, Angst und/oder die

dauernde Beanspruchung spiegelt sich in ständiger Müdigkeit, Schlafstörungen, wiederkehrende Alpträume, anhaltend gedrückter Stimmung, Teilnahmslosigkeit,

fehlendem Antrieb und psychosomatischen Beschwerden wie z.B. Verdauungsstörungen, Hautproblemen, Kopf- oder Rückenschmerzen etc. .

 

Gründe genug, zu überprüfen, wer und was uns antreibt bzw. motiviert und warum wir uns so fühlen, wie wir uns fühlen. Sie haben es selbst in der Hand, neue Wege zu

finden oder alte Wege anders und für Sie angenehmer zu gehen. Gerne unterstützen wir Sie dabei, wieder Ihr eigener Chef in Kopf und Körper zu werden!

  

Psychotherapeutische Gespräche

Diese Gespräche dienen z.B. dazu, zu besprechen, welche Gedanken und unbewussten Regeln Sie motivieren oder belasten. Mit fachkundiger Begleitung können Sie

neue Fokussierungen wählen und sich von alten Denkmustern befreien. Auch erlebte Grenzsituationen oder traumatische Erlebnisse können besprochen, aufgearbeitet

und letztendlich verarbeitet werden.

 

EMDR (Eye Movement Desensitization Reprocessing)

Das EMDR zählt zu den aufdeckenden therapeutischen Verfahren und ist weltweit als wesentliches Verfahren zur Behandlung von Traumata anerkannt. Unser Gehirn

schützt uns bei traumatischen Erlebnissen und speichert das Erlebte in unterschiedlichen Hirnarealen ab. Dadurch können traumatische Erlebnisse in der Regel nicht

vollständig und realitätsnah erinnert werden. Allerdings sind diese Erlebnisse im Unterbewusstsein aktiv und können zu erheblichen Auswirkungen auf psychischer und

letztendlich körperlicher Ebene führen. Beispielsweise können sich diese unbestimmten Ängste, Phobien, regelmäßige Alpträumen usw. zeigen.  Im EMDR-Verfahren

werden auf sanfte und einfühlsame Art mittels spezieller Augenbewegungen die Erinnerungen zusammengeführt. Anschließend kann das Erinnerte unter professioneller

therapeutischer Begleitung aufgearbeitet und letztendlich verarbeitet werden.

 

Heilhypnose

Bei dem Begriff „Hypnose“ haben viele Menschen spontan Bilder aus Fernsehshows vor Augen. Das dort Gezeigte, bei dem Menschen vermeintlich unter Aufgabe ihrer

Selbstkontrolle willenlos dem Hypnotiseur ausgeliefert sind, hat nichts mit Heilhypnose bzw. klinischer Hypnose gemeinsam. Gegebenenfalls kennen Sie die Situation,

dass Sie mit dem Auto fahren und in Gedanken vertieft sind. Am Ziel angekommen fragen Sie Sich, „wer ist eigentlich gefahren“. So ähnlich kann man sich den

Bewusstseinszustand in hypnotischer Trance vorstellen.  

Zur Vorbereitung einer Hypnosesitzung nach Milton Erickson gehört immer ein therapeutisches Gespräch, in dem eine Aufklärung über das Hypnoseverfahren erfolgt und

die Wünsche und Anliegen des Klienten / der Klientin aufgenommen werden. Jede Hypnosesitzung wird individuell anhand der besprochenen Vorgaben vorbereitet und

durchgeführt. Eine Vielzahl fachkundiger und seriöser Informationen rund um das Thema Hypnose finden Sie auf der Homepage der Milton-Erickson-Stiftung in Heidelberg

unter „www.hypnose.de“. Entsprechende Links sind auf unserer Homepage hinterlegt.

  

Über 80% unseres Denkens und damit auch Grundlage unseres Handelns werden aus dem Unterbewusstsein gesteuert. Mittels Heilhypnose können Sie gezielt im

Unterbewusstsein z.B. Erlebnisse und Erinnerungen bearbeiten, gewünschte Überzeugungen verankern, Ressourcen stärken oder neu erschließen, sich von unvorteilhaften

Glaubenssätzen lösen und vieles mehr.

  

In der Medizin findet Hypnose z.B. bei chirurgischen Eingriffen, in der Geburtshilfe, in der Schmerztherapie, bei Magen-Darm-Beschwerden, bei Asthma oder auch in der

zahnärztlichen Versorgung Verwendung. Hierbei gilt der Grundsatz, dass eine Hypnose nicht die medizinische Behandlung ersetzt, sondern unterstützt und ergänzt.

Eine hypnotherapeutische Begleitung ist in diesem Zusammenhang z.B. geeignet, um bei der Auseinandersetzung mit einer Erkrankung zu helfen, und den Klienten /

die Klientin zu bestärken, mit seiner Erkrankung optimal umzugehen und ggfls. vorhandene Ängste, die seinen Zustand beeinflussen, zu verändern. Suggestionen in der

Heilhypnose ermöglichen den Zugang zu inneren Bildern und Vorstellungen, die unmittelbare Auswirkungen auf körperliche Funktionen haben. Damit kann der Klient /

die Klientin beispielsweise die Durchblutung regulieren. Dadurch lassen sich Kreislauf, Verdauung, Hautveränderungen, Lungenfunktion, Immunabwehr, Wundheilung

und vieles mehr wirkungsvoll beeinflussen. Wenn bei chronischen Erkrankungen, etwa bei Tumorleiden oder chronischem Schmerz, keine Heilung mehr möglich ist,

kann Hypnose – statt Wunder zu versprechen – helfen, mit der Krankheit zu leben und das Kranksein erträglicher zu machen. Gerade dabei ist es wichtig, nachzuspüren,

ob die innere und unter Umständen unbewusste Haltung die Krankheit eher begünstigt. Mit Hilfe der Heilhypnose kann hierbei eine entscheidende Veränderung in der

Einstellung zur Krankheit und zur Lebenseinstellung  durch den Klienten / die Klientin selbst bewirkt werden. Vereinfacht formuliert: Mit welchen Gedanken und

Einstellungen „programmiere“ ich mich selber?!

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?